TIPPS für Neueinsteiger:
Wer zum ersten Mal und vielleicht auch alleine wandern möchte, ist mit einer Rundwanderung gut beraten. Der Weg endet dann dort, wo er anfängt. Ansonsten muss organisiert werden, wie man vom Ziel zum Start zurückkommt.

Bionik Pfad Starttafel Niedermhle webDie Dauer einer Wanderung hängt viel von der eigenen Laufgeschwindigkeit, dem Wohlfühltempo, dem Gepäck und den benötigten Pausen und Fotostopps usw. ab. Der Schnitt bei normalem Wandern liegt bei etwa 4 Km in der Stunde, bergauf und bergab eher bei 3 Km in der Stunde.

Für die Tourenplanung ist es ist gut, seine eigene Wandergeschwindigkeit zu kennen. Wann muss ich los, wie lange wird die Tour in etwa dauern, habe ich Möglichkeiten für eine Einkehr oder schaffe ich den Bus noch?

Bevor man losgeht, sollte man sich informieren, wie die Route verläuft und das Wegzeichen aussieht. Bei den meisten Wegen ist ein Parkplatz als Startpunkt angegeben. Dort befindet sich oft eine Informationstafel, die den Wanderweg beschreibt. Jeder ausgeschilderte Wanderweg besitzt ein eigenes Wegzeichen, dass man sich gut einprägen sollte.

Das Wanderschild findet man aufgeklebt oder aufgemalt an separat aufgestellten Wegweisern oder an Bäumen, Zäunen, Pfeilern, Steinen und Ähnlichem. Es kann vorkommen, dass man an einer Stelle mehrere verschiedene Wanderschilder Pfosten Oe2 Ortswanderweg 2021 02 28 Patricia BiggewebWanderschilder findet, weil hier mehrere Wege aufeinandertreffen. An Wegkreuzungen folgt man seinem Zeichen, gibt es keinen Hinweis, folgt man dem Weg einfach geradeaus.

Wenn man nicht sicher ist, ob man noch auf dem richtigen Weg ist, geht man bis dorthin zurück, wo man das letzte Wegzeichen gesehen hat. Beim Zurückgehen muss man sich unter Umständen zwischendurch umdrehen und nach den Wegmarkierungen schauen, weil man nun aus der anderen Richtung kommt. An einer Wegkreuzung achtet man darauf, ob man in die abzweigenden Wege hätte abbiegen müssen.

Es besteht natürlich immer die Möglichkeit auf dem Weg, auf dem man gekommen ist, wieder zum Ausgangspunkt zurück zu gehen.

 

Was darf beim Wandern nicht fehlen:
Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung gehören zur Grundausstattung jeder Wanderung. Wanderstöcke können hilfreich sein. Getränke (vorzugsweise Mineralwasser, ungesüßter Tee oder Saftschorlen) sollten ebenso wie ein Erste-Hilfe-Set und je nach Länge der Wanderung auch Verpflegung im Rucksack nicht fehlen.

Titelblatt Wanderkarte MarsbergWanderkarte, Smartphone oder GPS-Gerät:
Wanderkarten geben über die Höhenmeter, die Art der Landschaft (z.B. Wald, Moor), Ortsnamen und sehenswerte Naturdenkmäler Auskunft. Wenn man mit Smartphone oder GPS-Gerät unterwegs ist, kann man in der Regel feststellen, wo man ist, woher die Route führt und ob man sich noch auf der gewünschten Route befindet.

Die Wanderkarte „Wanderregion Marsberg“ ist erhältlich in Marsberg bei:
Reisebüro Gerlach, Hauptstraße 7
Flemming „lesen-schreiben-schenken“, Hauptstraße 13
Buchhandlung Podszun, Hauptstraße 44
und bei Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V., Bäckerstraße 8.

 

WanderleitsystemOe2 Ortswanderweg 2021 02 28 Patricia BiggewebWanderwegeleitsystem:
Für ein sicheres und unkompliziertes Wandererlebnis sorgt neben der Marsberger Wanderkarte auch das in diesem Frühjahr flächendeckend an allen Ortswanderwegen in Marsberg neu installierte Wegeleitsystem. Ergänzend zur Wegemarkierung sorgt es dafür, dass der Wanderer die Region als hochwertiges Wandergebiet erkennt, erleichtert ihm die Orientierung und gibt ihm ein sicheres Gefühl.

Standortgebunden informiert das Wegeleitsystem darüber, welches Markierungszeichen den Wanderer zu welchem Ziel bringt und wie weit es bis dahin bzw. zu etwaigen Zwischenzielen ist. Dank dieser Beschilderung kann sich der Wanderer auf die Landschaft einlassen und auch spontan losgehen – nach dem Motto „Wandern ohne Karte“.

Auf den Wanderwegeschildern stehen alle notwendigen und wichtigen Informationen wie Laufrichtung, Wegemarkierung, Zielangabe, Zielentfernung, Höhe über NN und UTM-Koordinaten.

Die aufgestellten Wegweiser geben Hinweise zur Wanderrichtung, zum Wegezeichen und zur Entfernung zu Referenzpunkten.

Wanderleitsystem OM5 Ortswanderweg 2019 03 28 Patricia BiggewebBevor man losgeht, sollte man sich informieren, wie die Route verläuft und das Wegezeichen aussieht. Das Wanderschild findet man aufgeklebt oder aufgemalt an separat aufgestellten Wegweisern oder an Bäumen, Zäunen, Pfeilern, Steinen und Ähnlichem. Es kann vorkommen, dass man an einer Stelle mehrere verschiedene Wanderschilder findet, weil hier mehrere Wege aufeinandertreffen. An Wegkreuzungen folgt man seinem Zeichen, gibt es keinen Hinweis, folgt man dem Weg einfach geradeaus.

 

Verhaltensregeln im Wald
- Bleibe auf den für dich vorgesehenen Wegen.
- Verhalte dich vorausschauend, der Strecke und den Begebenheiten angepasst.
- Passe dein Tempo so an, dass du jederzeit reagieren kannst.
- Mache dich freundlich und rechtzeitig bemerkbar.
- Lass andere Naturnutzer gefahrenfrei passieren.
- Auch der Wald gehört jemandem. Beachte Absperrungen und befolge Anweisungen.
- Nutze den Wald verantwortungsvoll.
- Bei Dämmerung und Dunkelheit meide den Wald.
- Schone und schütze Tiere und Pflanzen, verhalte dich angemessen.
- Nimm deinen Müll wieder mit.
- Führe Hunde nur auf den Wegen oder an der Leine - außer in Gefahrensituationen.
- Waldbesucher müssen immer, aber besonders zur Zeit, mit geschädigten, absterbenden oder toten Bäumen beim Waldbesuch rechnen, hier ist besondere Vorsicht geboten.
- Bitte habe Verständnis, das in der aktuellen Situation umfangreiche Waldarbeiten notwendig sind.
- Aufgrund von Waldarbeiten kann es dazu kommen, dass einzelne Wege und Waldbereiche gesperrt werden müssen. Es kann zu Einschränkungen kommen.
- Beschädigte oder fehlende Wegezeichen sollten bei uns oder der Stadt Marsberg gemeldet werden.

 

 

 

Anschrift

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.
Bäckerstraße 8
34431 Marsberg

Telefon: 02992 3388 oder 8200, Telefax: 02992 1461
E-Mail: info(at)tourismus-marsberg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.